Freitag, 29. Juni 2018

Geburt und Tod - der Lauf der Welt...

 














Geburt und Tod – der Lauf der Welt...      
               

Am Anfang, geschenkt durch Geburt, neues Leben
Am Horizont erstrahlt ein neues Licht
Kindheit, Jugend, Erwachsensein, das Alter uns gegeben
Wem wie viel zuteil, das weiß man vorher nicht

Manch einer, noch so jung an Jahren
Doch der Tod, er nahm ihn schon mit
Ohne zu sehen, dass Tränen unzählbar waren
Weil zu Ende, einer Jugend hoffnungsvoller Schritt

Der Tod, er fragt nicht, er fragt nie
Er kommt und nimmt mit, alles Leben
Schmerz und Trauer komponieren Abschiedsmelodie
Keiner von uns weiß, wann ihm die letzte Stunde gegeben

Von der Natur so eingerichtet, so gewollt
Dass vielen Generationen das Wunder „Leben“ geschenkt
Vergänglichkeit durch Raum und Zeit, für viele rollt
Damit unsere Welt von buntem Treiben gelenkt

Ein Kreislauf, der mit Tränen des Glücks beginnt
Wenn durch Geburt neues Leben große Freude bringt
Bis dann am Ende, still und traurig, die einsame Träne rinnt
Wenn von fern her, das Sternenmeer sein „Ave Maria“ singt…

©Elisabeth Anton, Speyer / Hatzfeld
    27.01.2018

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Leider, zu spät...

  Leider, zu spät…                                    Nimm dir jetzt Zeit, für dich Nicht später Sortiere jetzt aus, wa...