Donnerstag, 19. Juli 2018

Laut und leise - beides gefährlich...






 

Laut und leise – beides gefährlich...                       
Diktatur-Erinnerungen

 
Man durfte nicht laut sein
Leise aber auch nicht

Egal wie -  „DIE“ suchten, „DIE“ fanden
Immer und immer wieder einen Grund

Um dich mit Schikanen, Fragen zu ersticken
Mit Vorwürfen, Drohungen, Anschuldigungen

Es war die Hölle, schlimmer als die Hölle
Man durfte nicht mal die Stille interpretieren

Weil selbst das gefährlich, wenn du im Visier dieser Heuchler
Spitzel, dieser Maulwürfe dressierten Beobachtungsbeschränktheit

Wenn man nicht mitgespielt, nicht IHREN Wünschen gefolgt
Wenn „DIE“ nur in eine Richtung gedacht, geschaut, nur ein Ziel gesehen

Damit „SIE“ erfolgreich berichten können
Egal, was sie damit Wahrheitsliebenden angerichtet

Diese Heuchler, diese abartigen Spitzel
Diese Sadisten-Bande ohne Skrupel

Tun heute so, als gäbe es
Genau DIESE IHRE Vergangenheit nicht

Stehen nicht zu ihren Spitzelaktivitäten
Lügen ungeniert weiter, wie damals

Als „SIE“, ALLE,  diese Heuchler, Spitzel
die Privilegien der Diktatur gelebt

Und dich, von oben herab, noch zynisch „gemustert“
Als müsste man noch dankbar sein

Dass „SIE“ einem nicht mehr angetan

©Elisabeth Anton, Speyer / Hatzfeld
     20.06.2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Sommertag...

Ein Sommertag…                            In der Kaul Plantschen die Kinder Mit alten Autoradschläuchen Die Großelter...