Donnerstag, 12. Juli 2018

Ob Schicksal, Krankheit, ob Glückswahn...


 



 
 


Ob Schicksal, Krankheit, ob Glückswahn…             
          
Sehnsucht, sie ist geblieben
Weil die Liebe, mit dem Tod nicht zu Ende
Viele Blätterwellen über Felder, Wiesen getrieben
Die Bilder an der Wand, sie sprechen Bände

Im Lauf der Jahre wächst die Erkenntnis
Dass Liebe bleibt, auch wenn Leben geht
Dein Tod, er streut so viel Schmerz, Finsternis
Meine Liebe, diese Endgültigkeit nicht versteht

Du, die große Liebe meines Lebens
Auch wenn Schicksalsfelsen sie gestört, unsere Glücksbahn
Nichts, nichts war in meinem Leben vergebens
Ob gelebt, gelitten, geweint, gelacht - ob Krankheit, ob Glückswahn…

©Elisabeth Anton, Speyer / Hatzfeld
      02.01.2017




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Leider, zu spät...

  Leider, zu spät…                                    Nimm dir jetzt Zeit, für dich Nicht später Sortiere jetzt aus, wa...