Freitag, 13. Juli 2018

Wacht auf! Kehrt um!



















Wacht auf! Kehrt um!   
                             
Unsere Welt schon so übersät
Ob Soldatengräber, Tote im Meer, ob Kinderleichen
Welch Sturm der Zerstörung über unsere Erde weht
Sieht keiner die klaren Verfall–Zeichen

Die Zivilisation neigt sich ihrem Ende zu
Noch nie so nah dem Abgrund, ihrer Vernichtung
Nur „einen Knopf“ von Idioten gedrückt, der im Nu
Alles verheerend vernichtet, selbst die Hoffnung

Beendet Kriege, Hungersnot, Folter. Wacht auf, eh es zu spät
Wir müssen umkehren, zur Menschlichkeit
Der Zivilisationsvernichtungszeiger auf „Fünf vor Zwölf“ steht
Wacht auf! Kehrt um! Ignoriert sie nie, unserer Natur Allmächtigkeit…

©Elisabeth Anton, Speyer / Hatzfeld
     16.07.2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weihnachten wie damals, wird es nie mehr geben

  Weihnachten wie damals, wird es nie mehr geben            In Gedanken bin ich daheim Zuhause in meiner Heimat Hatzfeld...